Fliegen mit Kindern

Fliegen mit Kindern kann besonders beim ersten Mal eine Herausforderung sein. Zu den Unsicherheiten wie das Kind auf den Flug reagiert kommen einige Besonderheiten was beim Buchen beachtet werden sollte!

Flugbuchung für Kinder

Grundsätzlich ist es beim Fliegen mit Kindern möglich Kinder bis zum Alter von 2 Jahren auf dem Schoß mitzunehmen – das ist deutlich günstiger als ein eigener Sitzplatz, da hierfür nur ca. 20% des Flugpreises verlangt werden.

Zusätzlich gibt es bei den meisten Airlines auf Nachfrage spezielle Babybetten, die man an den Zwischenwänden montieren kann. Diese sind allerdings nur für Babys bis ca. 11 Kg zugelassen! Wie ihr den idealen Flug für euch und euer Kind findet könnt ihr hier nachlesen!

Wieviel Gepäck darf ich beim Fliegen mit Kindern mitnehmen?

Die meisten Airlines sind sehr großzügig was die Gepäckregeln beim Fliegen mit Kindern angeht. In der Regel darf jedes Kind einen Buggy/Kinderwagen oder ein Reisebett zusätzlich zum Gepäckstück mitnehmen. Oft sogar außerdem noch einen Kindersitz oder eine Babyschale! Fragt am besten bei der Fluggesellschaft nach, da die Regeln sich unterscheiden zwischen Kurz- und Langstreckenflügen und teilweise ebenfalls bei Billigairlines anders sind.

Beschäftigung während dem Flug

Wir sind mit unseren Kindern jeweils mit 8 Monaten das erste mal geflogen und haben auf den meisten Flügen gute Erfahrungen gemacht. Unsere kleinen Kinder haben viel geschlafen, in der Trage oder später auch auf ihren Sitzen, insbesondere natürlich bei Nachtflügen oder sehr frühen/ späten Flügen. Als Babys die beim Start (und der Landung) gestillt wurden, haben sie auch dann erstmal geschlafen. Ideal natürlich wenn die Flugzeit mit der Schlafenszeit zusammenfällt.

Als unsere Kinder älter wurden haben sie sich mit Lesen, Rätselbüchern, Kartenspielen, Nintendo Switch Spielen, Malen oder Hörspielen beschäftigt. Und natürlich ist auf Langstreckenflügen auch das Inflight Entertainment sehr beliebt! Eine willkommene Abwechslung beim Fliegen mit Kindern ist natürlich auch das Essen im Flugzeug, egal ob vom Boardservice oder selbst mitgebracht. Wir kaufen hierfür gern gesunde Snacks wie Trockenobst, Nüsse, Obstriegel oder auch mal Popcorn. Aber natürlich haben wir auch immer wieder Kekse oder Schokoriegel mit im Gepäck.

Handgepäck fürs Fliegen mit Kindern

Ab einem bestimmten Alter haben unsere Kinder ihren eigenen Handgepäcksrucksack im Flugzeug dabei. Hier haben wir uns für einen kleinen Rucksack entschieden, der nicht allzu groß ist, so dass er gut vom Kind selbst getragen werden kann und trotzdem die wichtigsten Sachen reinpassen. Unsere Kinder haben in der Regel folgendes dabei:

Kann ich einen Kindersitz beim Fliegen mit Kindern verwenden?

Damit eure kleinen Kids unterwegs jederzeit sicher sind solltet ihr euch vorab informieren wie ihr eure Kinder während dem Flug am besten sichert.

Leider gibt es was das Thema anschnallen von Kindern angeht keine einheitlichen Regelungen. Bei vielen Airlines sind Kindersitze im Flugzeug erlaubt – allerdings nur wenn sie entsprechend zugelassen sind und zum Teil auch nicht während Start oder Landung.

Erkundigt euch am besten vorab bei der Airline! Gerade wenn ihr nicht mit einer deutschen Fluggesellschaft fliegt – denn nicht jede Airline akzeptiert jedes Prüfsiegel (TÜV, FAA etc.)

Fliegt ihr ohne Kindersitz, müssen Kleinkinder, die auf dem Schoß mitfliegen, entweder mit einem Loop Belt angeschnallt werden oder es gibt gar keine Sicherung und ihr müsst sie selbst festhalten!

Mehr Informationen zum Thema Sicherheit beim Fliegen findet ihr hier: https://www.kindersitzprofis.de/mit-kindern-sicher-fliegen/

Weitere Nutzung des Kindersitzes im Zielland

Habt ihr vor euren Auto Kindersitz auch im Urlaub zu nutzen? Dann solltet ihr vorher nachschauen ob dieser auch für die Nutzung im Reiseland zugelassen ist. Unabhängig dessen ob die Sitze in eurem Heimatland legal sind, gibt es Länder in denen nur lokale Prüfsiegel zugelassen sind oder sogar ganz andere Rückhaltesysteme benutzt werden müssen. So ist beispielsweise in Australien vorgeschrieben, dass jeder Kindersitz über einen sogenannten Top Tether verfügt – einen zusätzlichen Gurt der den Sitz fest mit dem Fahrzeug verbindet.

Seid ihr mit Euren Kindern schon geflogen? Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen beim Fliegen mit Kindern gemacht? Teil gern eure Tipps in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Datenschutz
A bag full of dreams, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
A bag full of dreams, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.