Auf dem Palatin in Rom mit Kindern - Ausblick über das forum Romanum

Rom mit Kindern – 5 Tipps für einen entspannten Besuch in der ewigen Stadt

Römer und Gladiatoren, Pizza und Pasta, keine Frage: Rom mit Kindern zu besuchen ist eine großartige Idee. Die italienische Hauptstadt bietet so viele Sehenswürdigkeiten auf einem Fleck dass man hier gut mehrere Tage verbringen kann ohne dass auch nur ansatzweise Langeweile aufkommt. Wir haben unsere Städtereise Rom mit Kindern im Herbst geamcht und finden, dass Rom gerade wenn es bei uns schon kalt und trüb wird, perfekte Bedingungen für einen Aufenthalt bietet. Grundsätzlich ist Rom mit Kindern zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, dennoch sollte man bestimmte Zeiten, beispielsweise um Ostern oder in den Sommerferien besser meiden um dem größten Andrang und der Hitze aus dem Weg zu gehen.

So wird euer Urlaub in Rom mit Kindern entspannt – unsere 5 Tipps:

  1. Ein Hotel im Zentrum bietet kurze Wege und bei Bedarf einen Rückzugsort für eine Mittagspause
  2. Ein Picknick im Park ist billiger als ein Restaurantbesuch
  3. Kinder fahren bis zum 10. Geburtstag kostenlos mit Bus und Bahn
  4. Tickets fürs Kolloseum sind für Kinder kostenlos
  5. Den Papst in echt zu sehen macht den Besuch im Vatikan besonders

Anreise nach Rom mit Kindern

Mit dem Auto

Wenn ihr ohnehin mit dem Auto auf dem Weg nach Italien seid um dort euren Familienurlaub zu verbringen liegt es nahe auf der Reise auch einen Abstecher nach Rom zu unternehmen. Ihr solltet euch allerdings unbedingt vorab über die Umweltzonen informieren. Vor allem die Zufahrt ins Zentrum ist beschränkt und nur mit entsprechender Genehmigung erlaubt.

Per Nachtzug

Die österreichische Bahn verbindet München und Rom mit dem sogenannten Nightjet. Es lassen sich unterschiedliche Abteile für bis zu 6 Personen buchen, vom Liegesitz bis zum Schlafwagen inklusive Frühstück.

Mit dem Flugzeug

Günstige Flugangebote findet man häufig im Sparkalender von Eurowings oder bei Ryanair. In der Regel fliegt man nach Rom Fiumicino. Die schnellste Verbindung in die Stadt bietet hier der Leonardo Express, mit dem man in knapp 30 Minuten am Bahnhof Termini ist. Alternativ gibt es auch einige Anbieter von Bustransfers die euch in etwa 1 Stunde ins Zentrum bringen.

Rom mit Kindern Unterkunft

Ein gutes und bezahlbares Hotel in Rom mit Kindern zu finden ist gar nicht so einfach. Man hat meistens die Wahl zwischen einem guten Preis oder einer guten Lage. Wir haben mit dem UNAWAY Hotel Empire Roma beides gefunden. Die Lage ist sehr zentral und man kann einiges zu Fuß erkunden, für weitere Strecken ist die nächste Ubahn-Station nur wenige Minuten entfernt. Unser Zimmer war sehr geräumig und das Frühstück umfangreich und lecker.

Was die Lage anbelangt braucht man sich im Zentrum von Rom keine Sorgen machen, abgesehen von den Straßen direkt am Bahnhof Termini gibt es keine schlechten Gegenden für ein Hotel.

Unterwegs in Rom

Wenn ihr euer Hotel zentral gewählt habt könnt ihr die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Ansonsten gibt es zwei U-Bahn Linien, die die wichtigsten Orte der Stadt verbinden. Es gibt 24-Stunden Tickets für 7€ pro Person, Kinder bis zum 10. Lebensjahr fahren dabei kostenlos wenn ein Elternteil bezahlt hat.

Das Kolosseum – beeindruckend für groß und klein

Auf einer Städtereise nach Rom mit Kindern darf ein Besuch im Kolloseum nicht fehlen. Die Eintrittskarten für einen Besuch sollte man auf jeden Fall Online kaufen um Warteschlangen zu vermeiden. Seit Oktober 2023 gibt es auch wieder Ticketverkäufe vor Ort – allerdings ist die Stückzahl der Tickets, wie auch die Gesamtbesucherzahl im Kolosseum limitiert.

Von geführten Touren und den zahlreichen Angeboten die man Online findet können wir nur abraten, denn diese sind (vor allem für Familien) viel zu teuer! Auf der offiziellen Website für Kolosseum-Tickets könnt ihr Karten Online kaufen und euch eure Besuchszeit reservieren. Tickets für Kinder müssen dort nicht gekauft werden, diese sind immer verfügbar und werden an einem Schalter vor Ort ausgehändigt.

Im Ticketpreis für das Kolosseum ist auch der Besuch des Forum Romanum auf dem Palatin inbegriffen. Dieser römische Marktplatz ist einer der ältesten Orte in Rom und zeugt mit seinen Überresten vom Leben der Römer. Hier könnt ihr entspannt durch die parkähnliche Anlage spazieren und man bekommt einen tollen Eindruck von der spannenden Geschichte.

Trevi Brunnen – Kleingeld nicht vergessen

Bei einem Besuch in Rom mit Kindern sollte man sich das Spektakel am Trevi Brunnen nicht entgehen lassen. Der berühmte Brunnen ist ein absoluter Publikumsmagnet und beliebtes Fotomotiv. Es wird behauptet dass es Glück bringt mit dem Rücken zum Brunnen eine Münze über seine Schulter ins Wasser zu werfen. Außerdem, so sagt man, bedeutet dies daß man auf jeden Fall nach Rom zurückkehren wird. Packt also etwas Kleingeld in die Tasche, etwas Glück kann ja nicht schaden…

Übrigens werden die Münzen von der Stadt gesammelt und für einen guten Zweck gespendet. Pro Jahr kommen so immerhin etwa 1 Million Euro zusammen!

Spanische Treppe und Villa Borghese

Ebenfalls gut besucht ist die Spanische Treppe. Da der Andrang so groß ist darf man sich dort nicht mehr auf die Stufen setzen und auch sein Eis sollte man vorher gegessen haben, denn Mitarbeiter der Stadt achten penibel auf die Einhaltung der Regeln, dort nichts zu essen und zu trinken. Dass die Treppe so beliebt ist liegt einerseits an ihrer Schönheit, andererseits hat man vom oberen Ende einen wunderschönen Ausblick über die Häuser Roms.

Ein Besuch Im Park Villa Borghese, der in unmittelbarer Nähe liegt gehört bei einer Städtereise nach Rom mit Kindern unbedingt dazu. Genießt ein Picknick in einem der schönsten Parks die die Stadt zu bieten habt oder leiht euch ein Ruderboot oder ein 4-Sitzer Fahrrad um den Park zu erkunden.

Gladiatoren Museum – ein kleines Highlight in Rom mit Kindern

Durch Zufall sind wir auf dieses kleine Museum im Zentrum Roms gestoßen. An der Piazza Navona in der Nähe des Panteon findet sich im Untergeschoß eines Souvenirladens eine kleine Ausstellung mit Gladiatoren Rüstungen. Der Besuch ist kostenlos und ehrlicherweise von kurzer Dauer, aber eine willkommene Abwechslung für die Kinder.

Vatikan – das kleinste Land der Welt

Auch wenn wir nicht katholisch sind waren wir uns einig dass wir unbedingt das kleinste Land der Welt besuchen wollten. Da wir nur an einem Sonntag die Möglichkeit hatten waren wir zunächst skeptisch ob es nicht zu voll sein würde. Der Andrang war zwar groß, der Zugang zur Piazza San Pietro, dem Vorplatz des Petersdom ist aber sehr gut organisiert. Nach einer kurzen Wartezeit von etwa 10 Minuten standen wir auf dem Platz und konnten auf das Erscheinen des Papstes warten.

Sonntags um 12 Uhr betet der Papst in der Regel von einem Fenster aus und richtet eine kurze Ansprache an die Menge. Der Besuch ist übrigens kostenlos und man braucht auch keine Karten reservieren.

Tickets sind nur dann nötig, falls ihr auch das innere des Petersdom besichtigen wollt. Dann ist auch mit noch mehr Andrang zu rechnen, vor allem Mittwochs, zur Generalaudienz des Papstes. Von einem Besuch an kirchlichen Feiertagen sollte man besser absehen.

Der nächste Urlaub in Rom mit Kindern

Nach unserer Städtereise haben wir gemerkt dass es noch so viel mehr gibt was man in Rom und in der Umgebung unternehmen kann. Glücklicherweise haben wir alle eine Münze in den Brunnen geworfen, so dass es nur eine Frage der Zeit ist bis wir wieder zurück kehren werden. Wir lieben Roadtrips im Urlaub mit Kindern und verbinden so Strandurlaub mit Städtereisen. Vielleicht besuchen wir ja Rom nächstes mal auch als Zwischenstopp auf einer längeren Reise!

3 Comments

  • Steffi

    Super. Danke für die tollen Tipps. Kurz, übersichtlich und extrem hilfreich. So mag ich Blogbeiträge. Und bisher hatte ich Rom nie auf dem Schirm als Reiseziel. Aber wir könnten tatsächlich von München ganz gut mit dem Zug anreisen. Ich werde es mir auf jeden Fall merken zum Beispiel für die Herbstferien. Dafür klingt es ja perfekt.

    LG Steffi

  • Jenny

    Wir liebäugeln schon lange mit einem Kurztrip nach Rom, den Beitrag speichere ich mir gleich mal ab.
    Zu welcher Jahreszeit wart ihr denn in Rom, hab ich das überlesen? Sowohl Ostern als auch Sommer fallen wegen Überfüllung und Hitze wohl raus, oder?

    Gruß
    Jenny

    • abagfullofdreams

      Hi Jenny,

      wir waren im Herbst dort und fanden es sowohl von den Temperaturen als auch der Menschenmenge her perfekt!
      Um Ostern herum steigen vor allem die Preise für die Unterkünfte sehr deutlich.

      LG Jochen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Datenschutz
a bag full of dreams, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
a bag full of dreams, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: